Alles rund um Couchsurfing: Die günstige Art zu verreisen!

Alles rund um Couchsurfing: Die günstige Art zu verreisen!



Couchsurfing hat die Möglichkeiten des Reisens revolutioniert. Die Idee ist einfach, aber genial: Leute aus der ganzen Welt können ihre Couch für Reisende zur Verfügung stellen, oder selbst als Reisende zu Gast beim Rest der Welt sein. So wie Airbnb nur ohne Miete quasi. Und mit einem entscheidenden Unterschied: Bei Couchsurfing geht es vor allem darum, Locals kennen zu lernen und den kulturellen Horizont zu erweitern, was bei Airbnb nicht unbedingt im Vordergrund steht. Organisiert wird das Ganze über eine Onlineplattform – Interessierte können sich easy anmelden und ein Profil erstellen, auf dem man angibt, ob und wie viele Leute man aufnehmen möchte. Alternativ kannst du Reisenden auch andere Dinge anbieten: einen Kaffee oder eine Stadtführung zum Beispiel. Damit das Ganze auch so reibungslos funktioniert wie es sich anhört, ist es wichtig, dass du ein paar Regeln beachtest. Wir haben dir die Wichtigsten aufgeschrieben.

 

Kompaktwissen Couchsurfing

Als Gast….

Couchsurfing

Couchsurfing versteht sich als Netzwerk der Gastfreundschaft. Es ist also nicht NUR eine Möglichkeit gratis irgendwo zu übernachten (natürlich ist das auch ein Vorzug für Low-Budget-Reisende), sondern lebt vor allem vom Austausch. Deshalb ist es sinnvoll, dass du dir ein bisschen Zeit nimmst, dein Profil auszufüllen, dich vorzustellen und am besten auch ein Foto von dir hochzuladen. Du möchtest nicht so viele Infos von dir preisgeben? Dadurch wirkst du aber gleich offener und vertrauenswürdiger für deine Gastgeber. Lies dir auch die Profile der Gastgeber genau durch, dadurch erfährst du zum einen wichtige logistische Infos (Wie ist die Unterbringung? Nimmt diese Person überhaupt Leute über Nacht auf?) als auch Hintergrundwissen (Was sind seine/ihre Interessen?). Damit hast du gleich einen super Einstieg ins Gespräch. Außerdem wichtig:

  • Lies das Profil der Gastgeber genau
  • Stell dich in deiner Mail vor
  • Kontaktiere nur Leute, bei denen du ein gutes Bauchgefühl hast (Lies im Zweifelsfall Bewertungen)
  • Wenn du dich dafür entscheidest, die Couch nicht in Anspruch zu nehmen, vergiss nicht abzusagen
  • Bleib höflich
  • Halte Ordnung in der Wohnung des Gastgebers
  • Sei offen, interessiert und respektvoll (andere Länder, andere Sitten)
  • Bedanke dich (eine nette Idee ist es zum Beispiel für die Gastgeber zu kochen)
  • Schreibe eine Bewertung

Dich zieht es in die Ferne, dein Budget gibt allerdings nicht ganz so viel her? Nutze unseren Gutschein für 20% Rabatt auf ausgewählte Flüge bei WOW air. Attraktive Reiseziele wie Island, New York, Boston, Detroit, Washington, D.C., Montréal und Toronto rücken damit in leistbare Nähe!

 

Als Gastgeber…

Couchsurfing

Du möchtest Leute zu dir nach Hause einladen? Das ist super! Du hast die Chance interessante Leute zu treffen, ihnen deine Heimat, deine Stadt, deinen Bauernhof (oder wo auch immer du wohnst) zu zeigen. Doch auch als Gastgeber gibt es einige Regeln, an die du dich halten solltest, damit alle eine gute Zeit haben. Du musst dir natürlich nicht extra frei nehmen oder die komplette Zeit mit deinen Gästen verbringen, aber gemeinsam etwas zu unternehmen ist ein super Eisbrecher. Wenn man sich etwas kennen lernt, dann ist es auch gleich angenehmer die Gäste bei sich zuhause zu haben.

  • Lies das Profil/die Nachricht von deinem Gast genau
  • Sei verlässlich (sag nur zu, wenn du wirklich Zeit hast, damit sich die Reisenden darauf einstellen können)
  • Nimm dir Zeit für deine Gäste
  • Bleib freundlich, auch wenn die Chemie nicht 100% stimmen sollte
  • Sei offen, interessiert und respektvoll (siehe oben)
  • Schreibe eine Bewertung

 

 

Das war es eigentlich auch schon von unserer Seite. Wenn du diese Tipps beachtest, dann sollte dem Abenteuer eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Und damit du von deinem Abenteuer genug Erinnerungen mit nachhause nimmst, verraten wir dir noch unsere besten Schnappschuss-Tipps!