Beiträge aus der Kategorie "Studentenleben"

Hier findest du alle Infos zum Studentenleben in Deutschland. Wie studiert es sich in Köln oder in Berlin? Was sind die beliebtesten Studentenlokale in München? Auf all diese Fragen findest du hier die besten Antworten.

Studentenermäßigungen & Vergünstigungen und Tipps für die Freizeit haben hier ebenso Platz, wie organisatorische Dinge und Hacks.

So findest du mit unseren Studentenkontochecks immer das passende Konto und erfährst wissenswerte Infos zum BAFÖG, Versicherungen, Finanzen im Studium und vieles mehr rund ums Studium.

Elektronische Tanzmusik, Hip-Hop oder doch lieber Indierock? Egal, was du feierst, es gibt eine wichtige Faustregel: Zu einem gelungenen Sommer gehört ein Festival wie zum Käsebrot der Käse. Ja, der Vergleich hinkt. Und ja, das ist wohl subjektiv. Nichtsdestotrotz sind Festivals ein super Ausbruch aus dem Alltag, Kurzurlaub für alle Sinne und nicht zuletzt eine gute Gelegenheit mit deinen Freunden abzufeiern. Deshalb haben wir dir einen kleinen Festivalguide verschiedenster Ausrichtungen zusammen gestellt. Egal ob Hippiefreuden oder Hip-Hop-Beats: Hier findet jeder Topf seinen Deckel!

Längst sind die Vorurteile über den “wilden Osten” Schnee von gestern und junge Leute zieht es zum Studieren in Städte wie Leipzig, Jena und Dresden. Und völlig zu Recht! Dresden ist eine vielseitige Stadt, in der es sich im Vergleich zu vielen anderen deutschen Studentenstädten verhältnismäßig günstig leben lässt. Die hübsche Stadt an der Elbe mag zwar sehr beschaulich aussehen, aber eines ist vielleicht doch noch übrig geblieben vom besagten “wilden” Klischee: das Nachtleben. Das ist für einen Ort dieser Größe nämlich sehr belebt. Damit ihr hier nicht den Überblick verliert haben wir euch ein paar Rosinen herausgepickt.

Hamburg Studentenlokale

Die Reeperbahn steht heute immer noch und verschlingt jeden Trink- oder Karaokefreudigen in ihren endlosen Bars. Wenn dir eher nach ein bisschen entspannter feiern, elektronischer Musik und alternativen Etablissements zumute ist, dann gibt es natürlich auch zahlreiche alternative Szeneorte und Studentenlokale für jeden Geschmack. 

Welcher Student kennt das nicht? Es ist erst die Hälfte des Monats rum, aber der Kontostand ist irgendwie schon wieder fast auf null. Trotzdem wollt ihr euch nicht den Rest des Monats zuhause einsperren, Serien schauen und Tiefkühlkost essen? Kein Problem. Wir haben ein paar Tipps, wie du mit schmalem Budget deine Freizeit gestalten kannst und dabei trotzdem viel erlebst.

Reisen ist ein Thema, dass die Herzen höher schlagen lässt. Manch einer bucht gleich drei Monate am anderen Ende der Welt und pflückt Kiwis in Neuseeland, ein Anderer mietet lieber ein Ferienhaus in Schweden und der Dritte springt einfach ins Auto und fährt los, Ziel ungewiss. Früher war Reisen ein Luxus, den sich viele Menschen nicht leisten konnten, aber Mobilität ist heute viel zugänglicher geworden. Durch Last-Minute-Flüge, Fernbusse oder Sparschienen gibt es immer eine leistbare Variante und dank Work & Travel oder Plattformen wie Couchsurfing kann man sich auch ohne viel Geld die Welt anschauen. Viele junge Menschen machen sich dabei keine Gedanken über eine Reiseversicherung  – klingt in deinen Ohren auch irgendwie unsexy? Ist es aber nicht! Denn egal ob “into the wild” oder “all inclusive”  – es kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren. Wir verraten dir, wie du dich in jeder Lage absichern kannst!

Als Student bist du wahrscheinlich zum ersten Mal wirklich unabhängig, lebst unter Umständen an einem neuen Ort mit neuen Möglichkeiten. Jaja wir wissen schon “with great freedom comes great responsibility” aber das wollen wir jetzt mal kurz über Bord werfen. Mit Verantwortung kannst du dich schließlich noch lange genug rumschlagen. Stattdessen haben wir eine Bucket List mit Dingen, die du mindestens einmal in deiner Studentenzeit tun solltest, zusammengestellt. Damit es mindestens legen….(wait for it)….dary wird.

Nachhaltig studieren

Sarah 20. April 2016

Studiengänge, die sich mit Nachhaltigkeit beschäftigen schießen wie Pilze aus dem Boden. Das ist gewiss eine gute Sache, doch nicht jeder kann sich für Umweltingenieurwesen, Sozialökonomie oder Ähnliches begeistern. Muss man auch nicht! Es gibt zahlreiche Wege der Umwelt etwas Gutes zu tun. Die meiste Zeit ist es unsere Aufgabe, dir dein Studi-Leben so günstig wie möglich zu gestalten. Dass dies eine nachhaltige Lebensweise nicht ausschließt, zeigen wir dir mit folgenden Tipps und Tricks.

Das Berliner Nachtleben ist legendär. Die Auswahl an Bars, Clubs, Festivals und Konzerten scheint nahezu unendlich und neue Locations schießen wie Pilze aus dem Boden. Da kann man schon einmal den Überblick verlieren! Um dir eine kleine Orientierung im Großstadtdschungel an die Hand zu geben, haben wir ein paar Ausgehtipps für verschiedene “Feiertypen” zusammengestellt. Und welcher Typ bist du?

Eines der besten Dinge am Burger ist, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. In Zeiten von veganem Lifestyle ist nicht mal mehr die Fleischscheibe zwischen zwei Brotscheiben obligatorisch. Nein, von der Avocado bis zum Angus Rind, von Auberginen bis Camembert kann alles und muss nichts auf den Teller. Die Zeiten in denen Burger mit Fast-Food-Ketten in Verbindung gebracht wurden sind längst vorbei. Damit ihr nicht doch vom Heißhunger geblendet blindlings ins nächste McDonalds hineinstolpert haben wir uns für euch auf eine kulinarische Rundreise durch Frankfurts Burgerküchen begeben. In diesen Läden erwarten euch garantiert geschmackliche Höhenflüge.

Nerostraße 24, 65183 WiesbadenWer Frankfurt sagt, der darf auch Mainz und Wiesbaden nicht vergessen. Von Frankfurt ist man in einer guten halben Stunde mit der S-Bahn in den beiden Studentenstädten, von Mainz nach Wiesbaden geht das in 12 Minuten. Logisch, dass da ein reger Austausch besteht. Und für Studenten bedeutet das natürlich mehr Auswahl beim Feiern gehen. Nur wohin? Wir haben uns mal umgeschaut und exklusive Tipps aus der Mainzer und Wiesbadener Feierszene für euch zusammen getragen. Denn hier ist ganz schön was los!