Matomo
Top 5: Diese Berliner Burger solltest du probieren!

Top 5: Diese Berliner Burger solltest du probieren!


22.10.2023 · Evergreen, Lifestyle · von Sarah

Burger sind in aller Munde. Ob vegan, vegetarisch, vom Wild oder Rind, klassisch oder experimentell – es gibt inzwischen wohl so viele Kreationen, wie es Geschmäcker gibt. Kaum zu übertreffen an Kreativität sind dabei die Berliner Burgerlokale. Wir von iamstudent.de haben uns auf eine kulinarische Rundreise durch die Burgerszene in Berlin begeben. Entstanden ist dabei eine Liste von Burgerküchen, die wir dir nahe legen wollen, unsere TOP 5. Diese Liste basiert auf unserem persönlichen Geschmack und gibt natürlich nicht die volle Bandbreite an Burgerlokalen in der Hauptstadt wider. Deshalb freuen wir uns auf weitere Tipps von euch in den Kommentaren.

HIRSCH & EBER

Kollwitzstraße 87, 10435 Berlin, Deutschland

Burger Berlin

Wie der Name schon anklingen lässt gibt es im Hirsch & Eber vor allem Wildfleisch auf die Burger. Dabei handelt es sich übrigens um Fleisch aus heimischen Wäldern und freier Wildbahn, das fair verarbeitet wurde. Aber nicht nur beim Fleisch wird auf die Qualität geachtet, auch alle anderen Produkte werden aus der Region bezogen und biologisch erzeugt. Die Brötchen und Soßen sind übrigens hausgemacht.

Berlinburger International

Pannierstraße 5, 12047 Berlin, Deutschland

Burger Berlin

In der Walpurgisnacht im Sommer 2010 fing alles an: In einem kleinen, bunten Laden in der Pannierstraße eröffnete der Berlin Burger International. Der Motor des Antriebs sei dabei immer der Kiez gewesen, wie die Gründer auf ihrer Seite schreiben. Mittlerweile ist der BBI Burger jedoch schon weit über die Grenzen Neuköllns hinaus bekannt. Denn die Macher haben es sich zum Ziel gesetzt, den Burger von seinem Ruf als fettigem Fast Food zu befreien und Gourmet-Burger zu servieren. Da dürfen die Austernpilze und Portweincharlotten auf der Karte nicht fehlen.

Burgermeister

Oberbaumstraße 8, 10997 Berlin, Deutschland

Burger Berlin

Na gut, der Burgermeister unter dem Schlesischen Tor ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Aber das macht ihn nicht weniger gut. Täglich gibt es hier frische Kreationen wie den “Hausmeista” oder den deftigen “Meister aller Klassen”, mit einer doppelten Portion Fleisch und Käse Außerdem isst es sich unter den U-Bahngleisen schon in einer besonderen Atmosphäre. Schon der Besuch der Webseite lohnt sich übrigens.

Rembrandt Burger

Richard-Sorge-Straße 21, 10249 Berlin, Deutschland

Burger Berlin

Noch ein bisschen mehr Geheimtipp, aber keineswegs weniger gut ist der Rembrandt Burger in Friedrichshain. Für die Zubereitung wird regionales Biorindfleisch verwendet, die Brötchen kommen vom Meisterbäcker im Kiez. Der Gast hat die Wahl zwischen Weizen und Vollkorn, dazu gibt es holländische Pommes. Vegetarier haben die Wahl zwischen Halloumi oder vegetarischem Steak im Burger.

Hans im Glück

Berlin Hauptbahnhof, Europapl. 1, 10557 Berlin, Deutschland

Burger Berlin

Nachdem drei Filialen von Hans im Glück in Berlin leider schließen mussten, gibt es seit Juli letzten Jahres nun eine neue im Hauptbahnhof. Das freut uns sehr, denn die Burgerkreationen von Hans im Glück sind etwas ganz Besonderes. Die außergewöhnliche Karte reicht vom Gorgonzolaburger bis zum Birkenwald (erdig mit Champions und Schnittlauch).

Guten Appetit!



Wie sehr hat dir dieser Artikel gefallen?
4.6/5 (10)