Achtung Hypezig – Die Szeneviertel in Leipzig

Achtung Hypezig – Die Szeneviertel in Leipzig



Geschichte, Zeitgeist und Moderne – Leipzig hat von allem etwas. Abgesehen von der historischen Seite, hat sich hier auch eine lebhafte Szene etabliert. Nicht umsonst hat Leipzig den Ruf “das neue, noch unentdeckte Berlin” zu sein. Ob das stimmt oder nicht, das sei mal dahingestellt. Aber seht doch einfach selbst und erkundet die Leipziger Szeneviertel bei eurem nächsten Städtetrip in den Osten. Berlin hin oder her: Es gibt Einiges zu entdecken!

 

Plagwitz

plagwitz

Industriekultur und Kunst – Plagwitz gehört derzeit zu den angesagtesten Vierteln in Leipzig, eine Hochburg der Kreativkultur. Hier, im Westen der Stadt, findest du eine bunte Mischung aus alten Fabriken und verlassenen Industriegeländen, Kunstinitiativen, Start-Ups, dazwischen gemütliche Wohngegenden, viel Grün und Wasser. Hier liegt auch die Spinnerei, eine alte Baumwollspinnerei, in der heute zahlreiche Ateliers, Werkstätten und Galerien von Kunstschaffenden Raum gefunden haben. Zwei Hauptschlagadern in Plagwitz sind außerdem die Karl-Heine-Straße und die Zschochersche Straße. Hier findest du eine interessante Mischung aus Cafés, Geschäften und Imbissen – alles leicht alternativ angehaucht. Auf dem Karl-Heine-Kanal kannst du auf dem Boot durch Plagwitz schippern und dir die ganze Szenerie vom Wasser aus anschauen.

 

 

Südvorstadt

Szeneviertel

Quelle: leipziginfo.de

Hier reihen sich die Kneipen auf die Bürgersteige wie Perlen auf eine Kette (siehe Bild). Deshalb ist die Südvorstadt auch besonders beliebt bei studentischen Nachtschwärmern. Die Karl-Liebknecht-Straße, die unter Leipzigern vertraulich Karli genannt wird, haben wir in unserem Artikel “Durch die Nacht in Leipzig” bereits erwähnt. Sie ist die wahrscheinlich berühmteste Straße der Südvorstadt. Außer Ausgehmöglichkeiten wird hier viel kulturelles Programm geboten, zum Beispiel in der NaTo. Auch wohntechnisch kann man sich nicht beklagen. In der Südvorstadt gibt es einen sehr hohen Altbaubestand, der relativ gut saniert ist. Trotzdem liegen die Mietpreise durchschnittlich nur zwischen 5 und 7 € pro qm.

 

 

Connewitz

leipzsch

Ebenfalls im Süden der Stadt liegt das Viertel Connewitz. Im Laufe der letzten Jahr sind viele Arbeiter, Studenten und Kreative hierher gezogen, da die Mietpreise noch relativ niedrig sind. So hat sich Connewitz zu einem Epizentrum der Alternativkultur entwickelt. Aber auch viele andere Menschen wohnen gerne hier, da die Lebensqualität relativ hoch ist. Mitten im Viertel befindet sich nämlich auch der Elster- und Pleiße-Auwald, der durchzogen ist von Wasserwegen. In der grünen Lunge von Connewitz kann man sich nicht nur im Grünen entspannen, sondern auch Wassersport betreiben.