Psychologie studieren in Deutschland: Das sind die Top-Unis!

Psychologie studieren in Deutschland: Das sind die Top-Unis!


06.05.2021 · Studium · von Claire

Nach langem Hin und Her steht deine Wahl endlich fest: Du möchtest Psychologie studieren und in die Fußstapfen von Adler, Freud und Co. treten. Bleibt nur die klitzekleine, aber vielleicht entscheidende Frage, an welcher Uni denn eigentlich? Psychologie gehört zu einem der beliebtesten Studiengänge in Deutschland, die Zahl der in Frage kommenden Fachhochschulen und Universitäten ist entsprechend groß. Sich da erst einmal einen Überblick zu verschaffen, kann ganz schön anstrengend sein. Deswegen haben wir uns für dich schlau gemacht, welche deutschen Unis im Bereich Psychologie den besten Ruf genießen und dir eine hervorragende Ausbildung bieten.

An welcher Hochschule soll ich Psychologie studieren?

Psychologie studieren

Diese Liste versteht sich nicht als klassisches Ranking. Vielmehr haben wir für die Auswahl verschiedene Kriterien herangezogen, um dir einen möglichst differenzierten Überblick geben zu können. Eingeflossen in unsere Wahl sind nicht nur die Ergebnisse der Ranking-Plattformen CHE Hochschulranking und U-Multirank (sofern die jeweilige Uni dort gelistet ist), sondern auch die auf der Plattform Studycheck abgegebenen Bewertungen von Studenten.

Hochschulen bewerten kannst du übrigens auch bei uns! Mit unserem Hochschulranking auf iamstudent.de findest du die beliebtesten Hochschulen Deutschlands – bewertet von registrierten und verifizierten Studierenden auf iamstudent.

Sollte in unserer Liste nichts Passendes dabei sein, lohnt zudem ein Blick in die Übersicht an Unis und FHs auf studieren.de. Mit der #1 Suchmaschine für Studiengänge findest du mit Sicherheit das passende Studium und die passende Universität oder Fachhochschule für dein Psychologiestudium.

Universität Mannheim

Schloss, 68131 Mannheim

Psychologie studieren

Psychologie studieren an einem der dafür besten Ausbildungsorte Deutschlands, das geht an der Universität Mannheim. Hier legt man großen Wert darauf, Einblicke in verschiedenste Bereiche der Psychologie zu liefern. Als Anwendungsfächer stehen dir verschiedene Bereiche zur Verfügung. Zieht es dich in die Wirtschaftspsychologie? Dann sind die Module Arbeits- und Organisationspsychologie sowie Markt- und Werbepsychologie sicherlich interessant für dich. Zur Auswahl stehen aber auch die pädagogische oder die Konsumenten-Psychologie. Wenn du dich hingegen eher im Bereich der Psychotherapie siehst, kannst du die klinische Psychologie zu deinem Schwerpunkt machen. Wer zwischendurch internationale Luft schnuppern möchte, kann verschiedene Austauschprogramme mit führenden europäischen oder US-amerikanischen Partneruniversitäten in Anspruch nehmen.

Das sagen Studenten über das Psychologie-Studium an der Uni Mannheim:

Laut CHE Hochschulranking schätzen Studenten insbesondere die Organisation des Studiums. Aber auch Raumangebot, Bibliotheksausstattung und technische Infrastruktur sind top bewertet. Den Studycheck-Bewertungen ist zu entnehmen, dass sowohl die Dozenten als auch die Inhalte des Studiums sehr geschätzt werden. Aktuelle Bewertungen findest du zudem unter umultirank.org.

Zulassung zum Psychologie-Studium an der Uni Mannheim:

Im Auswahl­verfahren werden folgende Kriterien berücksichtigt:

  • die Durchschnitts­note der Hochschul­zugangsberechtigung
  • andere studien­relevante Leistungen (zum Beispiel Berufsausbildungen, Praktika, ehrenamtliches Engagement, Auslands­aufenthalte)
  • zusätzlich das Ergebnis des freiwilligen Studierenden­eignungs­test STAV-Psych

Weitere Details zum Auswahlverfahren findest du online.

Dauer und Kosten:

Der Bachelorstudiengang sieht eine Regelstudienzeit von 6 Semestern vor, für den Masterstudiengang sind 4 Semester einzuplanen. Pro Semester sind Studiengebühren zu entrichten – hier findest du mehr dazu.

Universität Witte/Herdecke

Alfred-Herrhausen-Straße 50, 58448 Witten

Psychologie studieren

An der Universität Witte/Herdecke kannst du Psychologie mit Schwerpunkt Psychotherapie studieren. Wenn dein Interesse also insbesondere im Bereich der klinischen Psychologie sowie Diagnostik liegt und du keine Lust auf die Anonymität einer riesigen Uni hast, bist du hier genau richtig. Die private Uni legt großen Wert auf eine familiäre Atmosphäre und sichert ihren Studierenden durch die Limitierung auf 35 Studienplätze pro Semester eine individuell auf sie zugeschnittene Ausbildung zu – und das ohne Numerus Clausus (NC). Abgerundet wird diese außerdem durch kleine Kurse und die gezielte Betreuung durch Dozenten und Tutoren, wodurch ein Austausch auf Augenhöhe ermöglicht wird.

Eine weitere Besonderheit an der Uni Witte/Herdecke ist das Studium fundamentale: Innerhalb verschiedener Kurse aus den Bereichen Kunst oder Kultur kommen einmal in der Woche Studierende aller Fachrichtungen zusammen, um sich auszutauschen, die Perspektive zu wechseln und einfach mal den eigenen Horizont zu erweitern.

Das sagen Studenten über das Psychologie-Studium an der Uni Witte/Herdecke:

Dass ein Austausch auf Augenhöhe möglich ist, bestätigen auch die Ergebnisse des CHE Hochschulrankings. Weit oben in der Rangliste sind die top Betreuung durch Lehrende, die umfassende Unterstützung während des Studiums und die spitzen Organisation des Studiums. Auch die Studycheck-Bewertungen heben die individuelle Betreuung durch Dozenten und die insgesamt familiäre Atmosphäre an der Uni hervor. Aktuelle Bewertungen findest du zudem unter umultirank.org.

Zulassung zum Psychologie-Studium an der Uni Witte/Herdecke:

Für die Zulassung zum Studium ist ein persönliches Auswahlverfahren zu durchlaufen, bei welchem deine Persönlichkeit und dein Talent ausschlaggebend sind.

Dauer und Kosten:

Der Bachelorstudiengang sieht eine Regelstudienzeit von 6 Semestern vor, für das Masterstudium sind 4 Semester einzuplanen. Für deine Bewerbung wird einmalig eine Bearbeitungsgebühr i.H.v. 150€ fällig. Die Höhe der Semesterbeiträge basiert auf dem Einkommen der Studenten, wobei verschiedene Möglichkeiten der Finanzierung gegeben sind.

Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Kapuzinerstraße 16, 96047 Bamberg

Psychologie studieren

Über einen ausgezeichneten Ruf verfügt auch die Otto-Friedrich-Universität in Bamberg. Die traditionsreiche Universität überzeugt mit einer tollen Auswahl an Lehrveranstaltungen und Seminaren mit Praxisbezug. Auch auf die regelmäßige Evaluation des Lehrbetriebes wird hier großen Wert gelegt. Das beste Beispiel dafür ist der einmal jährlich stattfindende “Bierfassabend”, bei dem Fachschaft, Studierende und Professoren gemeinsam über Studieninhalte, Lehrveranstaltungen und Co. diskutieren.

Besonders interessant für dich als Studienanfänger dürfte auch das vielfältige Angebot der fränkischen Uni zum Studieneinstieg sein. Egal ob Einführungsveranstaltungen, Rallye, Schreibwerkstatt oder ein persönliches Mentoring durch Doktoranden oder Studenten, die Uni Bamberg gibt ihr Bestes, damit du dich als Ersti schnell zurecht findest! Dazu dürfte aber auch die Lage der Universität unweit der historischen Altstadt (die übrigens UNESCO Weltkulturerbe ist) beitragen.

Das sagen Studenten über das Psychologie-Studium an der Uni Bamberg:

Die Uni Bamberg glänzt im CHE Hochschulranking: So schätzen Studierende insbesondere die Studienorganisation, das Lehrangebot sowie die Unterstützung und Betreuung durch Lehrende. Spitzenbewertungen erhält, wie bereits erwähnt, auch der Bereich “Unterstützung am Studienanfang”. Die Studycheck-Bewertungen berichten von einem vielfältigen Angebot an Lehrveranstaltungen und einer angenehmen Atmosphäre an der Uni.

Zulassung zum Psychologie-Studium an der Uni Bamberg:

Der Bachelorstudiengang Psychologie ist ein zulassungsbeschränkter Studiengang und kann an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg nur zum Wintersemester aufgenommen werden. Mehr zum Bewerbungsverfahren erfährst du online.

Dauer und Kosten:

Der Bachelor-Studiengang sieht eine Regelstudienzeit von 6 Semestern vor (der Master 4 Semester). Pro Semester sind Studiengebühren zu entrichten – hier findest du mehr dazu.

Universität Osnabrück

Neuer Graben/Schloss, 49074 Osnabrück

Psychologie studieren

Im Bereich Psychologie verfügt auch die Uni Osnabrück über einen sehr guten Ruf. Das an die Humanwissenschaften angesiedelte Institut ist empirisch-experimentell ausgerichtet, wobei sehr viel Wert auf eine enge Verflechtung von Grundlagen- und Anwendungsfächern gelegt wird. Im Bereich Anwendung sind klinische Psychologie, klinische Kinder- und Jugendpsychologie sowie Arbeits- und Organisationspsychologie vorgesehen. Bedeutend für das Psychologiestudium sind außerdem Seminare in kleinen Kursgrößen, um mögliche Fragen zu klären und sich gegenseitig auszutauschen.

Das sagen Studenten über das Psychologie-Studium an der Uni Osnabrück:

Die Uni Osnabrück erzielt im CHE Hochschulranking top Ergebnisse. Studierende schätzen neben der Organisation des Studiums auch die Räumlichkeiten, die IT-Infrastruktur und die Unterstützung im Studium. Auf Studycheck loben Studenten die Uni insbesondere für ihre Studieninhalte und die kompetente Betreuung durch Dozenten. Aktuelle Bewertungen findest du zudem unter umultirank.org.

Zulassung zum Psychologie-Studium an der Uni Osnabrück:

Deine Bewerbungsunterlagen werden in einem fachspezifischen Auswahlverfahren geprüft, in das entsprechend des jeweiligen NCs die Durchschnittsnote deiner Hochschulzugangsberechtigung einfließt. Bitte beachte, dass deiner Bewerbung auch ein Nachweis guter Englisch-Kenntnisse beizufügen ist. Die Details zur Bewerbung findest du online.

Dauer und Kosten:

Der Bachelor-Studiengang sieht eine Regelstudienzeit von 6 Semestern vor (der Master 4 Semester). Pro Semester sind Studiengebühren zu entrichten – hier findest du mehr dazu.

Jacobs University Bremen

Campus Ring 1, 28759 Bremen

Psychologie studieren

Die private, staatlich-anerkannte Jacobs University Bremen überzeugt durch ihre disziplinübergreifende Ausrichtung in Lehre und Forschung. Bereits im ersten Jahr des Bachelor-Studiengangs können Studierende freie Module wählen, um eine individuell auf ihre Interessen zugeschnittene Ausbildung zu erhalten. Du möchtest nicht ständig um einen Platz in übervollen Hörsälen kämpfen müssen? Übersichtliche Kursgrößen sowie persönliche Mentorings durch Professoren kommen den Studierenden hier zugute.

Besonders macht die englischsprachige Uni aber auch ihr Status als Campus-Universität: Auf dem internationalen Campus leben Studierende aus mehr als 100 verschiedenen Nationen in vier Colleges zusammen. Dadurch werden nicht nur Sprach-, sondern auch persönliche wie interkulturelle Kompetenzen gefördert. Außerdem bietet die Uni vielfältige Austauschprogramme innerhalb Europas sowie in die USA, Israel, China und Japan an.

Das sagen Studenten über das Psychologie-Studium an der Jacobs University Bremen:

In Sachen internationale Ausrichtung schneidet die Uni im CHE Hochschulranking gut ab. Auch der Bereich “Unterstützung am Studienanfang” erzielt top Ergebnisse, ebenso wie die Betreuung durch Lehrende. Positive Bewertungen von Studenten liefert auch Studycheck, wobei besonders die vielfältigen Lehrveranstaltungsangebote und die am Campus herrschende Internationalität hervorzuheben sind. Aktuelle Bewertungen findest du zudem unter umultirank.org.

Zulassung zum Psychologie-Studium an der Jacobs University Bremen:

Für die Zulassung ist deine Leistung in einem Auswahlverfahren unter Beweis zu stellen. Bitte beachte, dass für deine Bewerbung ein Empfehlungsschreiben, die Absolvierung des SAT- oder ACT-Test sowie ein Englisch-Nachweis (TOEFL o.Ä.) notwendig sind.

Dauer und Kosten:

Der Bachelorstudiengang sieht eine Regelstudienzeit von 6 Semestern vor, für den Masterstudiengang sind 4 Semester einzuplanen. Je nach Studienprogramm fallen Kosten zwischen 10.000€ und 30.000€ pro Jahr an, wobei Möglichkeiten von Stipendien und Darlehen gegeben sind.

Psychologie-Fernstudium an der Uni Hagen

Psychologie studieren

Wer sagt denn, dass Psychologie studieren nicht auch von der heimischen Couch oder von exotischen Urlaubsorten aus geht? Für alle, die sich nicht so ganz festlegen und größtmögliche Flexibilität genießen wollen, eignet sich ein Fernstudium, beispielsweise an der Fernuni Hagen. Hier musst du dich nicht mit nervigen NCs herumschlagen und kannst nicht nur nach deinem eigenen Lerntempo, sondern auch nach deinen individuellen Interessen studieren.

Neben einer fundierten Ausbildung in den Grundlagen der Psychologie kannst du aus den Anwendungsfächern Arbeits- und Organisationspsychologie, Bildungspsychologie, Gesundheitspsychologie oder der Community Psychology wählen. Die einzige staatlich anerkannte Fernuni bietet darüber hinaus mit einem übersichtlichen Studienportal schnellen Zugriff auf relevante Informationen rund um den Studiengang und bietet zahlreiche Möglichkeiten der Vernetzung von Fernstudenten untereinander.

Das sagen Studenten über das Psychologie-Fernstudium an der Uni Hagen:

Studenten schätzen das Fernstudium laut Studycheck besonders für die abwechslungsreich gegliederten und strukturierten Vorlesungsunterlagen sowie die zeitliche Flexibilität, die ihnen das Studium bietet. In dem Zusammenhang sehen viele Studierende auch das gebotene Preis-Leistungs-Verhältnis als Pluspunkt und bewerten Tutorien und Präsenzveranstaltungen sehr gut. Auf die oben genannten Hochschulrankings kann leider nicht zurückgegriffen werden, da das Fernstudium strukturell nicht mit einem Präsenz-Studium vergleichbar ist.

Zulassung zum Psychologie-Fernstudium an der Uni Hagen:

Der Fernstudiengang Psychologie ist an der Uni Hagen NC-frei. Für die Bewerbung ist eine für NRW gültige Hochschulzugangsberechtigung notwendig. Hast du kein Abitur, möchtest aber dennoch gerne Psychologie studieren, kannst du je nach beruflicher Vorbildung bzw. über ein Probestudium oder eine Zugangsprüfung zugelassen werden. Mehr zum Einschreibeprozess erfährst du online.

Dauer und Kosten:

Wie lange du studierst, hängt davon ab, ob du den Studiengang in Voll- oder Teilzeit absolvierst (Bachelor Vollzeit: 6 Semester, Teilzeit: 12 Semester / Master Vollzeit: 4 Semester, Teilzeit: 8 Semester). Für Bachelorstudiengänge fallen Kosten von ca. 1.500€ bis ca. 2.000€ an, für Masterstudiengänge ca. 600€ bis ca. 1.100€. Hinzu kommen Reise- und Übernachtungskosten für Präsenzveranstaltungen sowie Klausuren. Eine Ermäßigung der Kursgebühren ist unter bestimmten Umständen beantragbar.

Wir hoffen dir mit unserem Artikel einen guten Überblick über Deutschlands renommierteste Unis für dein Psychologiestudium gegeben zu haben. Weitere allgemeine Infos zum Studieren in Deutschland findest du ebenfalls in unserem Magazin.



Wie sehr hat dir dieser Artikel gefallen?
3.6/5 (52)