Lerntypen: Die besten Lerntipps für jeden Studi!

Lerntypen: Die besten Lerntipps für jeden Studi!


03.07.2021 · Evergreen, Studium · von Sarah

Jeder Mensch funktioniert anders, so auch beim Lernen. Kein Wunder also, dass man durchaus verschiedene Lerntypen ausmachen kann. Zu welchem Lerntyp du zählst und welche Lerntipps du somit beherzigen solltest, um gut durch die Prüfungszeit zu kommen, erfährst du in diesem Beitrag. So weißt du in Zukunft immer, wie du dich für deine nächste Lernsession am besten vorbereitest!

Verschiedene Lerntypen im Überblick

Lerntypen

Jeder lernt anders. Die Vorbereitung für die nächste Prüfung wird dir allerdings deutlich leichter fallen, wenn du deine eigenen Stärken und Schwächen kennst. Abgesehen von deinem persönlichen Lerntypus spielen für eine erfolgreiche Prüfungsvorbereitung natürlich viele weitere Faktoren eine Rolle, darunter z.B. die eigene Lernmotivation, deine Interessen und deine Persönlichkeit. Aber zurück zu den Lerntypen. Welche gibt es da überhaupt?

Auditiver Lerntyp

Lerntypen

Der auditive Typ kann gehörte Informationen leicht aufnehmen, sich merken und auch wiedergeben. Ihm fällt es leicht, mündliche Erklärungen zu verstehen und umzusetzen. Auditive Lerntypen fühlen sich von Umgebungsgeräuschen schnell gestört und mögen keine Hintergrundmusik, da sie diese als ablenkend empfinden.

So merkst du dir den Lernstoff als auditiver Lerntyp:

  • Hör dir den Lernstoff an (zum Beispiel über Audioaufnahmen der Vorlesung oder Lern-CDs)!
  • Wenn es keine Aufnahmen gibt, dann kannst du dir den Lernstoff auch selbst aufnehmen (fast jedes Smartphone hat bereits eine Voicerecorder-App im System, sonst lade sie dir einfach runter!).
  • Oft hilft es bereits, sich Texte laut vorzulesen.
  • Erzähle deinen Freunden und Mitbewohnern von dem gelernten Stoff!
  • Geh in die Vorlesung und hör aufmerksam zu!

Visueller Lerntyp

Lerntypen

Der visuelle Typ lernt am einfachsten durch das Lesen von Informationen und das Beobachten von Handlungsabläufen. Er kann sich gesehene Informationen gut merken. Wenn du ein visueller Lerntyp bist, wird dir die Vorbereitung auf die Prüfung wahrscheinlich relativ leicht fallen, da die meisten Unterlagen in schriftlicher Form (z.B. Skripten, Bücher, Foliensätze etc.) verfügbar sind. Visuelle Unordnung lenkt dich allerdings leicht ab! So kannst du dich beispielsweise schlecht konzentrieren, wenn auf deinem Schreibtisch Unordnung herrscht.

Als visueller Lerntyp lernst du folgendermaßen am besten:

  • Lies dir Bücher, Artikel und Zusammenfassungen der Vorlesung durch!
  • Beobachte Handlungsabläufe genau!
  • Inhalte, die in Form von Grafiken oder Bildern visualisiert sind, kannst du dir gut einprägen.
  • Deine Lernhilfen sind vor allem Bücher, Karteikarten, Skizzen, Foliensätze und Lernposter.

Motorischer Lerntyp

Lerntypen

Der motorische Typ lernt am besten praktisch – learning by doing also! Dieser Lerntyp lebt davon, Handlungsabläufe selbst durchzuspielen und so nachzuvollziehen. Hier ist es essentiell, am Lernprozess selbst beteiligt zu sein und damit Erfahrungen auf dem Themengebiet zu sammeln. Wenn du ein motorischer Lerner bist, dann hilft es dir, Dinge auszuprobieren oder durchzuspielen. Die Informationen merkst du dir durch Bewegung, handeln und fühlen!

So verinnerlichst du den Stoff am leichtesten als motorischer Lerntyp:

  • Spiele einen komplexen Sachverhalt in einem Gruppenspiel mit Kommilitonen nach!
  • Laufe Entfernungen ab, messe Distanzen aus!
  • Versuche Situationen mit Gegenständen nachzustellen!
  • Wenn sich ein Sachverhalt nicht durchspielen oder selbst erfahren lässt, dann hilft auch Bewegung beim Lernen.
  • Laufe im Zimmer umher, verknüpfe den Lernstoff mit Gestik und Mimik!

Kommunikativer Lerntyp

Lerntypen

Der kommunikative Lerner braucht den Austausch mit anderen – er lernt am besten durch Diskussionen und Gespräche. Die sprachliche Aufarbeitung des Lernstoffs und das Verstehen im Dialog ist für diesen Lerntyp wichtig. Wenn du zu den kommunikativen Lerntypen gehörst, dann arbeitest du wahrscheinlich nicht gerne zuhause oder in der Bibliothek für dich. Als Alternative schlagen wir dir vor, dich in Lerngruppen zu organisieren.

So prägst du dir die Dinge als kommunikativer Lerntyp am besten ein:

  • Tausche dich mit Kommilitonen, Professoren oder Experten zum Thema aus!
  • Gründe eine Lerngruppe, in der Gelerntes diskutiert wird!
  • Stell aktiv Fragen und bring dich in der Vorlesung ein!
  • Erkläre anderen, was du gelernt hast und lass sie Fragen dazu stellen!

Tipp: Wir sind bei Spotify!

spotify 1

Auf der Suche nach der richtigen musikalischen Untermalung? Bei Spotify stellen wir dir persönlich Playlists rund ums Lernen, Sporteln, Reisen und Co. zusammen. Reinhören lohnt sich!

Das waren unsere Basics zu den verschiedenen Lerntypen. Nun steht einer erfolgreichen Lernsession nichts mehr im Wege! Wenn du noch weitere Tipps für dein Studium benötigst, lies gerne auch in unsere Artikel “Diese Energiebooster lassen dich nicht hängen” und “Lerntipps: Mit Minimalaufwand das Maximum herausholen” hinein!