25.000€ für deine Masterarbeit: Werde mit der WirtschaftsWoche zum Supermaster 2020!

25.000€ für deine Masterarbeit: Werde mit der WirtschaftsWoche zum Supermaster 2020!



Jahr für Jahr stecken Studienabsolventen im ganzen Land viel Zeit und Mühe in ihre Masterarbeit. Im vergangenen Jahr waren das in Deutschland knapp 138.000 Studierende. In vielen Fällen verschwinden jene Abfassungen allerdings sang- und klanglos in der Versenkung. Dabei stecken in zahlreichen Arbeiten ganz schön viele gute Ideen, die unser alltägliches Leben verbessern könnten. Genau aus diesem Grund hat sich die WirtschaftsWoche (WiWo) gemeinsam mit dem Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte (bdvb) etwas einfallen lassen: Das innovative Wirtschaftsförderprogramm Supermaster 2020 zeichnet wirtschaftswissenschaftliche Masterarbeiten, die relevante Alltagsprobleme lösen, mit 25.000€ aus.

 

Der Supermaster 2020.

Supermaster 2020

Du hast eine wirtschaftswissenschaftliche Masterarbeit in der Schublade rumliegen, die bis dato viel zu wenig Beachtung gefunden hat? Dann solltest du diese unbedingt für den Supermaster 2020 einreichen! Mit dem Förderprogramm von WiWo und bdvb erhalten Master-Absolventen aller wirtschaftlichen Studiengänge in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Chance auf 25.000€. Aber damit nicht genug!

Das seit 2019 existierende Programm bietet dank seines umfassenden Netzwerks dieses Jahr sogar noch mehr Impact für alle Einreichungen. Selbst wenn du bei dem Wettbewerb also nicht den ersten Platz belegst, kannst du enorm profitieren. Über den Supermaster als Plattform für wirtschaftliches Know-how knüpfst du vielversprechende Kontakte innerhalb der Branche und kannst dich auf Augenhöhe mit Experten austauschen.

Apropos Experten – diese sitzen natürlich auch 2020 in der Supermaster-Jury. Zu den namhaften Persönlichkeiten zählen Beat Balzli (Chefredakteur der WirtschaftsWoche), Isabell Welpe (Professorin an der TU München), Ruth Stock-Homburg (Professorin an der TU Darmstadt), Nadine Kammerlander (Professorin an der WHU), Saori Dubourg (Vorständin der BASF), Walter Sinn (Deutschlandchef von Bain & Co), Willi Rugen (Präsident des bdvb) sowie Frank Thelen (Unternehmer).

Welche Benefits die Teilnehmer aus dem letztjährigen Wettbewerb gezogen haben, kannst du zudem im Interview mit dem Gewinner des Supermasters 2019 nachlesen. Florian Molder wurde für die beste wirtschaftswissenschaftliche Masterarbeit ausgezeichnet und berichtet in der WirtschaftsWoche von beruflichen Perspektiven und persönlichen Freundschaften, die er im Zuge des Förderprogramms sammeln konnte.

Dein Interesse ist geweckt und deine Masterarbeit soll endlich die gebührende Wertschätzung erfahren? Dann hast du jetzt noch bis zum 29. Februar 2020 die Möglichkeit zur Einreichung beim diesjährigen Supermaster. Gesucht werden Masterarbeiten, die relevante wirtschaftswissenschaftliche Alltagsprobleme lösen.

 

Deine Masterarbeit im Scheinwerferlicht.

WirtschaftsWoche Supermaster

Neben Ruhm und Ehre winken dem Sieger des Supermasters 2020 weitere tolle Preise. Zusätzlich zum Preisgeld für den ersten Platz erhält der Wettbewerbsgewinner eine unbegrenzte Mitgliedschaft im Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte. Das Siegerprojekt wird zudem im Rahmen einer offiziellen Preisverleihung ausgezeichnet. Darüber hinaus wird der Gewinner in der WirtschaftsWoche vorgestellt.

Wer nicht Platz 1 belegt, muss dennoch gar nicht traurig sein. Denn auch jene Einreichungen, die auf den Plätzen 2 bis 10 landen, werden bei der Preisverleihung sowie in der WirtschaftsWoche präsentiert. Zudem darf man sich über eine 12-monatige Mitgliedschaft im bdvb freuen. Außerdem startet für die Top-Talente des Wettbewerbs eine exklusive Masterclass-Community.

 

Jetzt mitmachen!

Supermaster 2020

Die Bewerbungsphase für den Supermaster 2020 läuft noch bis zum 29. Februar 2020. Einzige Voraussetzungen, die du für eine Einreichung erfüllen musst: Deine Masterarbeit muss einen klaren Wirtschaftsbezug aufweisen. Außerdem muss die Arbeit an einer Universität in Deutschland, Österreich oder der Schweiz benotet und bestanden worden sein. Die Bewertung darf nicht länger als zwölf Monate zurückliegen.

Sind all diese Bedingungen erfüllt, kannst du deine Masterarbeit ganz einfach online über das Bewerbungsformular einreichen. Ist das erfolgreich geschafft, heißt es Daumen drücken! Sollte deine Masterarbeit zu den besten Einreichungen gehören und im Frühjahr 2020 in die nähere Auswahl kommen, steht zwischen dir und dem Preisgeld von 25.000€ nur doch der Live-Pitch vor Publikum und Jury. Dieser findet im Frühsommer diesen Jahres statt, ebenso wie die Preisverleihung des Supermasters 2020. Wir wünschen dir viel Erfolg!