Semesterplanung: So wird dieses Semester wirklich alles anders!

Semesterplanung: So wird dieses Semester wirklich alles anders!



Wer kennt das nicht? Dein nächster Studienabschnitt steht bevor oder hat gerade begonnen. Nach den Ferien bist du aber noch nicht ganz im Hier und Jetzt angekommen. Allein der Gedanke an deine Semesterplanung jagt dir einen kalten Schauer über den Rücken? Keine Panik – diesmal wird wirklich alles anders! Wir geben Antworten auf die brennende Frage “Wie plane ich mein Semester richtig?”. Denn dazu haben wir eine ganze Reihe an praktischen Tipps, Hilfsmitteln und Inspirationen parat.

 

Semesterplanung leicht gemacht

Semesterplanung, Schedule, Kalender

Das A und O für ein erfülltes und erfolgreiches Studium ist eine gute und vorausschauende Planung. Hier setzt du am besten bei der zeitgerechten Anmeldung zu sämtlichen Lehrveranstaltungen an. Auch das Einplanen von Praktika, Gruppenarbeiten, Präsentationen und Semesterarbeiten spielt eine wesentliche Rolle. Zu guter Letzt ist natürlich der rechtzeitige Startschuss für die Prüfungsphase entscheidend, um dein jeweiliges Unisemester erfolgreich zu beenden. Kalender und To-Do-Listen helfen dir den Überblick zu bewahren. Hilfreich ist es außerdem, das letzte Semester noch einmal Revue passieren zu lassen und sich zu fragen, was zuvor möglicherweise schief gelaufen ist und diesmal verbessert werden kann. Solltest du dieses Semester mit deinem Studium beginnen, sei dir unser kleiner, feiner Leitfaden für Erstis wärmstens empfohlen!

Notizblock, Schreiben

Gut gemeinte Ratschläge und Leitfäden sind ja schön und gut, du aber brauchst ein konkretes Tool, das dir dein Leben erleichtert? Kein Problem! Eine App mit vielen nützlichen Funktionen, die du für deine Semesterplanung nutzen kannst, ist Studo. Mit der praktischen Organisationshilfe behältst du stets den Durchblick. Egal ob Kursübersicht, Stundenplan, Mittagsmenüs, Uni-Emails, Studentenjobs oder die iamstudent-Studentenrabatte – all das findest du mit Studo ganz easy auf deinem Smartphone. Auch die kostenlose Lernapp StudySmarter bietet dir alles, was du für deine Traumnote brauchst – von Lernplänen über Karteikarten und Mind-maps bis hin zu Zusammenfassungen. Weitere digitale Helfer rund ums Studium finden sich ebenfalls in unserem Ratgeber.

Unerlässlich für deinen erfolgreichen Semesterstart ist natürlich auch die Beschaffung von Büchern, Skripten und Artikeln, was ganz schön ins Geld gehen kann. Damit deine Partykasse nicht all zu sehr in Mitleidenschaft gezogen wird und noch genügend Budget für die erfreulichen Dinge des Studentenlebens übrig bleibt, verraten wir dir, wo und wie du günstig an deine Lektüre kommst.

 

 

Last but not least – Behördengänge und Bürokratisches sind zwar nervig, aber auch für Studis unerlässlich und manchmal sogar richtig erfreulich. Etwa wenn du eine finanzielle Unterstützung zur Finanzierung deines Studiums bekommst. Von staatlicher Seite kann deine Kasse zum Beispiel über das Bundesausbildungsförderungsgesetz (kurz BAföG) aufgefüllt werden. Zahlreiche Stipendien bieten dir darüber hinaus viele spannende Möglichkeiten. Auch über myStipendium findest du nützliche Infos und garantiert das Richtige für dich. 

 

Happy Places für deine Semesterplanung und zum Lernen

Café, Kaffee

An Wohlfühlorten plant und lernt es sich am besten! Um während des Semesters immer am Ball zu bleiben und mit dem Lernpensum nicht in Verzug zu kommen, solltest du dir ein paar Lieblingsplätze zum Lernen suchen. Ob zuhause an deinem Schreibtisch, in der Bibliothek, im Café oder im Grünen – schaffe dir ein Umfeld, das deiner Konzentration förderlich ist. Inspiration gefällig? Wir versorgen dich gerne mit einem Überblick der schönsten Lerncafés. Du lernst lieber in der Gesellschaft anderer fleißiger Pauker? In unseren Bib-Guides findest du hilfreiche Infos zu zahlreichen Unibibliotheken. Weitere traumhafte Lernparadiese findest du ebenfalls im Blog von iamstudent.

Neben einem Ort maximaler Konzentration ist es wichtig, deine Zeit bestmöglich und effizient zu nutzen. Zum Beispiel indem du deine To-Do-Liste regelmäßig abarbeitest, Deadlines einhältst und dich dabei nicht dem vielerorts grassierenden Phänomen der Aufschieberitis hingibst. Diese 7 Tipps helfen dir dabei!

 

Mach mal Pause und belohn dich!

Freizeit, Drinks, Lachen

Mindestens genauso wichtig wie stetig am Ball zu bleiben ist es, sich ausreichend Pausen zu gönnen und nach getaner Arbeit zu belohnen. Stundenlang zu büffeln bis einem der Kopf raucht, ist zwar löblich, aber nicht immer zielführend. Achte also darauf, deinem Hirn regelmäßig Abwechslung zu verschaffen. Take a break! Dreh zum Beispiel eine Runde um den Block oder tu was immer dir beim Kopfdurchlüften hilft. Und falls man doch mal etwas länger durchhalten muss, dienen dir unsere Ernährungstipps als wahre Energiebooster.

Nicht alle Studis sind gleich! Für die Semesterplanung ist es hilfreich zu wissen, wann man beim Büffeln oder Schreiben am produktivsten ist. Sprich welcher Lerntyp du bist. Du solltest dich selbst also gut kennen bzw. beobachten und gegebenenfalls auch hier einen Blick auf deine vorherigen Semester werfen. Wann und wie lernst du am besten? Denn nur wenn dir das klar ist, kannst du jede deiner Lernsessions optimal nutzen. Der iamstudent-Überblick zu verschiedenen Lerntypen unterstützt dich dabei zusätzlich.

Bücher, Lesen

Nach einer erfolgreichen und produktiven Lernrunde hast du dir dann aber auf jeden Fall einen erholsamen Feierabend verdient! Lass den Unistress hinter dir und belohne dich mit einer guten Portion Freizeit. Ob du gerne Zeit mit Freunden verbringst, in der Kneipe um die Ecke ein Bierchen trinken oder wild feiern gehst, es sei dir vergönnt. Morgen ist außerdem auch noch ein Tag! Viele tolle Tipps für den kleinen Geldbeutel bzw. falls du den Geldbeutel ganz zuhause lassen willst, findet du in unserer Rubrik Gratis in…. Du entspannst dich lieber beim Binge Watching oder bei laut aufgedrehter Musik? Dann findest du bei uns alle Infos zu günstigen Streamingdiensten für Studis.

 

 

Prüfungschaos? Nicht mit uns!

Semesterplanung, Bücher, Unterlagen

Ans Eingemachte geht’s dann schließlich in der Prüfungsphase, beim Verfassen deiner Seminararbeiten oder etwa beim Schreiben deiner Bachelorarbeit. Auch hier lautet die Devise: Ein gutes Zeitmanagement und ein kühler Kopf sind das A und O. Außerdem ist natürlich auch hier auf unseren Ratgeber Verlass: Lerntipps, Ideen zur Entspannung in der Prüfungszeit und ein Leitfaden dazu, wie du in den kritischen 24 Stunden vor deiner Prüfung die Ruhe bewahrst, findest du im Blog von iamstudent.

Wir wünschen dir einen guten Semesterstart. Mit unseren Tipps wird deine Semesterplanung dieses Mal garantiert so entspannt und erfolgreich wie nie zuvor!